Sanos - Vitalstoffe in bester Qualität

Wohlbefinden mit Getreidegräsern? Für Unwissende ist Getreide eigentlich nur als Ernteprodukt im Spätsommer von Begriff, bei dem das Korn für unterschiedliche Produkte weiterverarbeitet wird. Brot, Mehl, Bier, um nur einige wenige zu nennen. Doch seit Urzeiten ist bekannt, dass die Gräser lebenswichtige Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Ballaststoffe enthalten. Deshalb wurden schon damals diese Getreidegräser zu einem Saft zubereitet.

Diese Erkenntnisse sind heute noch aktuell und am milden Bodensee ist eine erfolgreiche Manufaktur für Gräserprodukte entstanden. Seit dem Jahr 2000 stellen Günter und Birgit Acker hochwertige Gräser aus Weizen, Gerste- und Dinkelgräsern her und das in Rohkost- und Bioqualität. Im eigenen Anbau werden die unterschiedlichen Gräserarten gepflanzt und als junge Pflänzchen geerntet und sofort getrocknet. In der weiteren Herstellungskette werden diese entweder zu Pulver verarbeitet oder in Tablettenform gepresst.

Somit stehen gesundheitsbewussten Verbrauchern hochwertige Zusatzprodukte in Rohkostqualität zur Verfügung, die den Tagesbedarf an empfohlenen Vitaminen und Mineralien bei weitem decken. Das Pulver löst sich in lauwarmen Wasser sofort auf und kann als schmackhafter Trunk vor- oder zwischen den Mahlzeiten eingenommen werden. Gemischt mit Apfelsaft oder anderen Getränken lässt sich der "Gräsertrunk" sehr gut verkosten. Wer allerdings Probleme mit der Einnahme hat, kann auch auf die Tablettenform zurückgreifen, die problemlos auf Reisen mitgenommen werden können.

Aber warum das Ganze und wieso gibt sich das Ehepaar Acker soviel Mühe, diese Gräser anzubauen und weiterzuverarbeiten? Die Frage ist einfach beantwortet. Umweltbelastungen und die geänderten Essensgewohnheiten der modernen Bevölkerung und immer weniger Zeit für das Essen, lassen teilweise Mangelerscheinungen aufkommen, die früher oder später zu Dissonanzen im Organismus und folgend zu Krankheiten führen.

Die Erkenntnisse aus der Urzeit sollen in der Neuzeit somit weitergeführt werden, um eventuellen Mangelerscheinungen vorzubeugen, oder diesen entgegenzutreten. Wichtig ist bei diesen Produkten jedoch, dass diese eine hochgradige Reinheit aufweisen. Diese erreicht man nur mit dem vollständigen Verzicht von jeglichen Pflanzenschutzmitteln und keinen Einfluß von jeglicher Gentechnik. Garantiert sind sämtliche Gräserarten im Freiland angebaut und neben der für Bioprodukte selbstverständlichen Reinheit werden die erntereifen Pflanzen schonend entnommen und anschließend getrocknet.

Doch nicht nur Gräsersorten werden zu hochwertigen Vitalstoffen verarbeitet. Auch Alfaalfa, besser bekannt als Klee, wird zu vitalstoffgebenden Produkten verarbeitet. Die Produktpalette wird abgerundet durch das Angebot von Algenprodukten. Der Süßwasseralge Spirulina werden ebenfalls ein hochgradiger Anteil von Vitaminen, Mineralstoffen, Eiweißbausteinen und Chlorophyll nachgesagt. Somit können Anhänger von vegetarischer oder veganer Kost, Spirulinaprodukte zur Auffüllung des Vitamin- und Mineralienhaushaltes einnehmen. Auch diese werden in Pulver- und Tablettenform angeboten, wobei man sich hier im Klaren sein muss, dass sämtliche Produkte den typischen Geruch von Algen aufweisen.

Wer körperliche Beschwerden hat, die auf einen hohen Schwermetallanteil im Organismus schließen lassen, sollte sich den Empfehlungen der Alternativmedizin hingeben und eine Kur mit Chlorella-Produkten beginnen. Diese Mikroalgenart weist ebenfalls einen  hohen Eiweißgehalt auf und es deuten vielversprechende Merkmale darauf hin, dass diese Algensorte sehr unterschützend bei der Ausleitung von Schwermetallen aus dem Körper wirkt.

Sämliche Informationen gibt es noch einmal in mehr als ausführlicher Form zum Nachlesen. Unter www.sanos-online.de findet der Verbraucher alles zu diesen Bioprodukten und auch gleich die Bestellmöglichkeit.